Sesta di Sopra ist ein 44 Hektar grosser Bauernhof, suedwestlich von Montalcino gelegen und 4km von Castelnuovo dell'Abate entfernt. 

Dieses Anwesen wurde 1980 erstanden und das Haupthaus, sicherlich urspruenglich ein alter Aussichtsturm, wurde zuerst renoviert um dann die zwei Hektar Olivenhaine wieder auf Fordermann zu bringen. Kurz danach wurde der Wein, auf weiteren zwei Hektar Grund, angebaut.Das Anwesen hat eine sehr guten Lage, sowohl was die Zusammensetzung der Erde als auch was das Microklima betrifft, denn es hat den Vorteil in der Naehe des Orcia Flusses zu liegen.

Besonderen Wert legt der Familienbetrieb darauf die Bepflanzung und Betreibung der Weinberge mit den neuesten Weinanbautechniken zu leiten.

Die Kantine, klein aber funktionell, hat 30 HL Eichweinfaesser mit einer Kapazitaet von 30HL. Die Weinberge wurden aus einer Mischung von Sangiovese Grosso Klonen, anfang des neunziger Jahre auf gesporntem Kordel und auf einer mittelgemischten Kalziumhaltigen Erde angebaut, so das die Pflanzen durch reduziertem Wachstum ein niedrige Ernte aber hochqualitativen Trauben produzieren.
Die Ernte findet normalerweise Ende September statt. Die Trauben werden in Kaesten gelegt um jegliche Zerstoerung der Beeren zu vermeiden. Im Keller angelangt, werden die Trauben in temperaturkonytollierten Stahlbehaeltern zur Gaerung gelagert. In den letzten Jahren, seit das Produkt auf dem Markt ist, wird der Name des Anwesens "Sesta di Sopra" zusammen mit einem Etruschischem Symbol der Sonne, das dort gefunden wurde, als Markenzeichen verwandt.

CRU Sesta

GGambero Rosso erkennt die Produktionsfläche der Spitzname CRU Sechste. Lesen Sie den Artikel